Öffentliche Investitionen in die Impfstoff-Entwicklung

Öffentliche Investitionen in die Impfstoff-Entwicklung

Mit Stand Anfang 2021 haben Staaten weltweit 86.5 Milliarden Euro für die Impfstoffentwicklung ausgegeben. Die öffentlichen Gelder machen den Löwenanteil aller Investitionen in Covid-Impfstoffe aus. Die EU und die USA sind dabei die Hauptinvestoren. Der Großteil der öffentlichen Gelder wurde durch Vorkaufsverträge investiert, wie anhand der zweiten Grafik ersichtlich ist.

Die Vorkaufsverträge sind Verträge, mit denen die EU und andere Länder den Impfstoff-Produzenten Vorschusszahlungen geben, um die Geschwindigkeit und den Umfang der Entwicklung und Herstellung des Covid-19-Impfstoffs zu erhöhen. Diese Verträge, die teilweise nur durch Leaks öffentlich zugänglich wurden, beinhalten auch Bedingungen, wie das Geld investiert werden muss und wie viel Impfstoff für das Vertragspartner-Land reserviert werden muss. Dass diese Bedingungen aber viel zu offen formuliert sind und mit den Verträgen Fördergelder ohne Gegenleistung an die Pharmaindustrie vergeben werden, zeigt eine Studie, die fünf solcher Verträge der EU-Kommission mit Impfstoff-Herstellern analysiert:

  1. Aufgrund von mangelnder Transparenz ist nicht sichergestellt, dass die Pharmakonzerne die Impfungen an die EU zu einem vernünftigen Preis verkaufen
  2. Daten und Wissen, die mithilfe der Förderungen generiert werden, verbleiben im Privatbesitz der Firmen und müssen nicht mit öffentlichen  Forschungseinrichtungen geteilt werden
  3. Wenn Firmen mit den Impfungen massive Profite erzielen, besteht keine Pflicht, die Förderungen an die Allgemeinheit zurückzuzahlen

Diese Überblicks-Grafik stellt dar, wie viel öffentliche Gelder die einzelnen Impfstoff-Entwickler erhalten haben. Von links kommend sieht man die direkten und indirekten Förderungen, von rechts kommend die Adavanced Purchase Agreements, welche von verschiedenen Staaten oder Staaten-Gruppen abgeschlossen wurden.

Figure 3.3 Vaccine R&D Funding Flow: Figure 3.3 illustrates the full scale and flow of investments involved in the development of COVID-19 vaccines, merging Figure 3.1 and 3.2. R&D implementers, such as research institutions and pharmaceutical companies are represented in the middle column in Figure 3.3, as recipients of R&D investments coming from the left side of the figure, and as recipients of APAs recipients from the right side of the figure. For national public entities, the name of the funder country was used to simplify graphic representation.

Figure 3.3 Vaccine R&D Funding Flow: Figure 3.3 illustrates the full scale and flow of investments involved in the development of COVID-19 vaccines, merging Figure 3.1 and 3.2. R&D implementers, such as research institutions and pharmaceutical companies are represented in the middle column in Figure 3.3, as recipients of R&D investments coming from the left side of the figure, and as recipients of APAs recipients from the right side of the figure. For national public entities, the name of the funder country was used to simplify graphic representation.